News - elandy.de
Twitter Facebook Google+
animat


konstruktiver Rostschutz !



Die Liebe aus Alu & Eisen hält nicht ewig...

Land Rover der Serie 1 - 3 aber auch Defender Modelle gammeln gerne an diversen Stellen am Rahmen, speziell ist das der Bereich der Hecktraverse, die Seitenausleger vo & hi und im vorderen Bereich der Scheinwerfer und der äußeren Bleche im Bereich der Fußräume. Hochgewirbelter Schmutz, verbunden mit Feuchtigkeit, im Winter auch Salz, tragen dazu bei, dass diese Bereiche stark der Korrosion ausgesetzt sind. Neben einer regelmäßigen Pflege mit Unterbodenwachs und Hohlraumversiegelung ist der beste Schutz konstruktiv zu suchen.

rostbefall_land_rover_serie_3_rahmen_b.jpg
durchrosteter Seitenausleger - Bildquelle


Für die kritischen Bereiche entwickelt e-Landy.de sogenannte Schmutzbelche aus 1 mm starkem Aluminium. Die Bleche haben die Aufgabe die Dauerbelastung durch von den Reifen verwirbeltes Wasser/Schmutzgemisch wirksam einzugrenzen. Dabei haben wir bei der Konstruktion darauf geachtet, keine neuen Korrosionsherde bedingt durch Kontaktkorrosion oder Feuchtigkeitsnestern zu schaffen.

Zwischen Schutzblech und zu schützender Karosserie ist genügend Abstand, so dass feuchte Stellen problemlos abtrocknen können, Schmutz und Salz werden wirksam abgehalten.

hecktra1.jpg

hecktra2.jpg

hecktra_3.jpg

Die Montage erfolgt mittels Blechnieten, die Löcher im Blech müssen allerdings noch gebohrt werden, leider gibt es geringfügige Fertigungstoleranzen innerhalb der Land Rover Modellreihen, die dazu führen könnten, dass vorgefertigte Befestigungslöcher nicht optimal passen würden. Aus diesem Grund sind sind die Bohrlöcher vor Ort anzupassen.

Geliefert werden die Schmutzbleche für die jeweiligen Bereiche paarweise - incl. erforderlicher Nieten, Schrauben sowie der Einbauanleitung.

Folgende Schmutzschutzbleche bietet e-landy ab Februar 2015 an:

Land Rover 88&109 - Serie 2&3

  • Bleche hinterer Radkasten Hecktraverse
adac_werkstatt.jpg